Programmkalender

Veranstaltung suchen
Stichwort
Zielgruppe
Referent
Thema
Art/Dauer
Datum/Zeitraum
Die Bedeutung von Entspannungsverfahren in der palliativen Arbeit
Theorie und Praxis
Montag
10.05.2021
Seminar
Infos auf einen Blick
Die Bedeutung von Entspannungsverfahren in der palliativen Arbeit
Kurs-Nr:
46
Termin:
Montag, 10.05.2021
09:30 - 17:00 Uhr
Kosten:
125 €
Anmeldung bis 12.04.2021

Palliativpatienten leiden unter vielfältigen belastenden psychischen und physischen Symptomen wie Angst, Anspannung, Schmerzen und Atemnot.
Neben bekannten Therapien existieren inzwischen validierte Interventionen, die unter dem Überbegriff „Entspannungsverfahren“ zu verstehen sind. Die Anwendung dieser Verfahren kann nachweislich Symptome mildern und die Lebensqualität der Betroffenen erheblich verbessern.
Die Teilnehmer werden zunächst unterschiedliche Verfahren wie die palliative Atemtherapie, Visualisierungs-, Meditations- sowie achtsamkeitsbasierte Yogaübungen theoretisch kennen lernen und diese auch praktisch erproben, so dass eine Anwendung im Klinikalltag möglich ist.

Kurs-Nr:
46
Zielgruppe:
Pflegekräfte, Ärzte, Therapeuten
Teilnehmerzahl:
max. 16 Personen
Termin(e):
Montag, 10.05.2021
09:30 - 17:00 Uhr
Kosten:
125 € (einschl. Mittagessen und Pausengetränke)
Tagungsort:
Juliusspital Palliativakademie
Juliuspromenade 19
97070 Würzburg
Anmeldung bis:
12.04.2021
Referent(en):

Dr. phil. Elisabeth Jentschke
Diplom-Psychologin, Psychoonkologin, Systemische Therapeutin, zertifizierte Entspannungs- und Ysoagatherapeutin, Interdisziplinäres Zentrum Palliativmedizin Universitätsklinikum Würzburg

Hinweis(e):

Bitte bequeme Kleidung und warme Socken mitbringen.

Infos auf einen Blick
Die Bedeutung von Entspannungsverfahren in der palliativen Arbeit
Kurs-Nr:
46
Termin:
Montag, 10.05.2021
09:30 - 17:00 Uhr
Kosten:
125 €
Anmeldung bis 12.04.2021
Kontakt
Juliusspital Palliativakademie
Juliuspromenade 19
97070 Würzburg
Leiter: Günter Schuhmann
Tel.: 0931/393-2281
Fax: 0931/393-2282
palliativakademie@juliusspital.de